Geschichte der Neuen ohne Barrieren

- Rückblick der Neuen ohne Barrieren -

1981 - Gründung des Klub 81 als erster integrativer Jugendklub im Jugendklubhaus Mau

1987 - Umzug des Klub 81 in den Lindenpark

1988 - Organisation des ersten DDR-weiten Behindertentreffens in Rostock

1991 - aus dem Klub 81 wird ein eingetragener Verein

1991 bis 1994 - organsierten wir jährlich ,,Borderless", eine integrative Großveranstaltung in der Rostocker Stadthalle mit Bands wie den Prinzen, Oldie Companie und Pankow

1995 - Übernahme des Stadtteil- und Kulturzentrums ,,Pablo Neruda'' in Evershagen, Umbenennung des Vereins in ,,Klub 81 - Ohne Barrieren" e.V.

1996 - Errichtung des Hotels ,,Heidehof'' in Markgrafenheide, eines der ersten behindertengerechten Hotels des Landes

2000 - Entstehung des Landesinformationssystems  für barrierefreien Tourismus. In diesem System sind heute bis zu 1.100 touristische Einrichtung aus Mecklenburg-Vorpommern enthalten, welche persönlich aufgemessen wurden. Es wurde 2010 in die Landestourismuskonzeption aufgenommen und enthält zuverlässige Reiseinformationen vor allem für Rollstuhlfahrer.

2002 - Aufnahme des Betriebs des barrierefreien Hotels Landhaus Elbufer in Gülstorf im Amt Neuhaus an der Elbe

2015 - Gründung der Neuen ohne Barrieren gGmbH

2016 - Eröffnung der Akademie ,,Lernen mit uns''

 

 

- Gründung der Tochterfirma Ohne Barrieren Wohnen- und Sozialdienste gGmbH für die Betreibung verschiedener Integrationsfirmen -

2005 - Übernahme des Jugendgästehauses in Kühlungsborn. Das Jugendgästehaus Kühlungsborn ist unser erster Integrationsbetrieb.

2008 - Eröffnung des Bio-Cafes und Restaurants auf der Küstenmühle als Integrationsbetrieb

2009 - Eröffnung des CAP-Marktes in der Rostocker Innenstadt (An der Oberkante 9)

2011 - Unser 2.CAP-Markt im Rostocker Bahnhofsviertel (Herweghstraße 20) nimmt seine Arbeit auf

2012 - Eröffnung des 3. CAP-Marktes in Rostock-Diedrichshagen

2013 - Eröffnung des Hotel Sportforum

 

 

- Ein weiteres Standbein sind unsere Wohnangebote für Menschen mit Behinderung -

2003 - Übernahme des Wohnhauses für Menschen mit Behinderung im Elmenhorster Weg

2004 - Eröffnung der ersten Wohnung des Ambulant Betreuten Wohnens für Erwachsene mit geistiger Behinderung und mit schweren Verhaltensauffälligkeiten

2004 - Beginn der Durchführung regelmäßiger Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche mit Behinderung

2005 - Eröffnung der ,,Rolli-WG" in der Rostocker Altstadt. Hier wohnen ältere Menschen mit geistiger Behinderung und Menschen mit einem hohen Pflegeaufwand in Kleinstgruppen.

2005 - Eröffnung der Beratungsstelle Persönliches Budget für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen. In enger Zusammenarbeit mit dem Sozialamt der Hansestadt Rostock erarbeiten wir auch ein Verfahren zur Umsetzung des Persönlichen Budgets.

2006 - Eröffnung unseres Wohnhauses "Am Wiesenhang" - Heilpädagogische Wohnstätte für Menschen mit Autismus. Heute wohnen hier junge Erwachsene mit Autismus in Kleinstgruppen in diesem wunderschönen Haus in Rostock Gehlsdorf.

2006 - Ein Pflege- und Assistenzdienst vervollständigt jetzt unsere Angebote für Menschen mit Behinderung.

2006 - Start des Ambulant Betreuten Wohnens und Arbeitens auf der Küstenmühle.

2007 - Eröffnung der Tagesförderstätte für schwerstmehrfachbehinderte Menschen.

2009 - Bezug des neuen Wohnhauses für Menschen mit Behinderung im Elmenhorster Weg.

2012 - Übernahme des Sonderfahrdienstes für Mensch mit Behinderung in der Hansestadt Rostock

2013 - Eröffnung der Tagesstätten Stift und TAF

 

 

 

 

nach oben

Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.